Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Hamburg: ver.di: Personalabbau bedeutet Abbau an Bürgernähe; 03/2014

ver.di: Personalabbau bedeutet Abbau an Bürgernähe

Seit Jahren baut der Hamburger Senat Stellen im öffentlichen Dienst ab. In einer aktuellen Stellungnahme kritisiert Sieglinde Friess, Fachbereichsleiterin Bund, Länder und Gemeinden bei ver.di Hamburg, diesen Sparkurs, der seit 1992 dazu geführt habe, dass zwischen 30 und 40 Prozent des Personals abgebaut wurde. Die Folgen seien mittlerweile unübersehbar, denn die Einsparungen seien mit Leistungseinschränkungen und einem schleichenden Abbau an Hilfen und Unterstützung für die Menschen der Stadt Hamburg erkauft worden. Zugleich bedeute die Arbeitsverdichtung einen Raubbau an der Gesundheit der Beschäftigten. Für besonders fatal hält sie die Praxis, Tariferhöhungen durch den Abbau von Stellen auszugleichen. „Der Senat muss überlegen, ob er seinem Apparat immer noch mehr zumutet oder ob er es schafft, einen zukunftsfähigen öffentlichen Dienst mit motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu schaffen und zu erhalten.“

Quelle: Beamten-Magazin 03/2014


Urlaub und Freizeit in den schönsten Regionen und Städten von Deutschland Sie haben Sehnsucht nach Urlaub und suchen das richtige Urlaubsquartier, ganz gleich ob Hotel, Gasthof, Pension, App., Bauernhof, Reiterhof oder eine sonstige Unterkunft? Auf www.urlaubsverzeichnis-online.de finden Sie mehr als 5.000 Gastgeber in Deutschland, Österreich, Schweiz oder Italien...  


mehr zu: Aktuelle Meldungen
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-hamburg.de © 2019